3D-Schokolade jetzt Realität

Ein Auto, Bauteil oder Maschine aus Schokolade in 3D? Das muss inzwischen kein Traum mehr bleiben. SchokoLogo bietet die Produktion von individuellen Schokoladenfiguren als Werbeartikel aus Schokolade in echtem 3D an. Die Möglichkeiten, mit Schokoladenpräsenten, zusätzlichen Eindruck bei Geschäftspartnern zu machen, erscheinen nahezu unendlich.

Schokofiguren Individuell

Oft erhalten wir Anfragen, bestimmte Produkte oder Gegenstände in 3D-Schokolade umzusetzen. Ein bestimmtes Produkt soll plastisch dreidimonsial dargestelt werden.
Eine möglichkeit wäre einem Schokoladenkünstler diese Aufgabe anzuvertrauen. Der talentierte Amaury Guichon zum Beispiel ist Patissier – ein Konditor, beziehungsweise Feinbäcker. Die Werke des mehrfach ausgezeichnten Künstlers kann man auf seiner Facebook-Seite oder Instagram-Kanal betrachten. Amaury kann mit viel Geduld und endlose Liebe zum Detail jede Figur und in jeder Größe geschmackvoll ins Leben erwecken. 
Hier ist ein schönes Video über die beeindruckenden Fähigkeiten von Amaury Guichon:

In den meisten Fällen ist jedoch der Weg zum Künstler wegen objektiven Einschränkungen, wie Budget, Lieferzeit und Menge der zu produzierenden individuellen Schokoladenfigur nicht realistisch umsetzbar.

Wie komme ich nun zu meiner 3D-Schokolade?

Schokologo produziert Ihnen Ihre individuelle Schokoldenfigur, bereits ab 100 Stück, felxibel an Ihr Budget angepasste Größe und Verpackung. Als Vorlage Für die Produktion gibt es folgende Möglichkeiten:

1. STL - Format - Dieses Format ist durch die Bekanntheit der 3D-Druck Industrie berühmt geworden. Das Format stellt geometrische Informationen dreidimensionaler Datenmodelle bereit für die Fertigung mittels additiver Fertigungsverfahren/3D-Druck oder Rapid-Prototyping-Anlagen (mehr zu STL). Wenn Sie somit über eine STL-Datei des gewünschten Produkts verfügen, Zugriff auf einen hochwertigen 3D-Scanner haben oder es von Ihren Konstuktueren besorgen können, wäre das optimal. Senden Sie uns die STL-Datei zu mit Angabe der gewünschten Menge, Verpackung oder Budget und Sie erhalten von uns kurzfristig ein Angebot.

2. Foto - Manchmal bekommen wir von unseren Kunden ein Foto des Produkts, eines Maskottchens oder eines anderen Gegenstands der gewünschten Schokoladenfigur. Ein Foto enthält leider nicht genügend Daten zur Produktion in 3D und es ist für die Produktion nicht ausreichend. Es fehlen Daten von verschiedenen Perspektiven, von oben, unten, vorder- und rückseitig und aus verschiedenen Sichtwinkeln. Für die Konstruktion einer 3D-STL Datei benötigt man mindestens 50 verschiedene Fotos. Es gibt Tools imNetz mit denen man anhand von Fotos versuchen kann, eine Figur zu bilden. Die kostenlose Software 3DF Zephyr kann Sie dabei untersützen. Ein ausführliches und gut erklärendes Video darüber finden Sie unter 3D-STL-Daten von Fotos

3. 3D-Designer beauftragen - Genau so wie Grafiker existieren auch 3D-Designers, meist freiberuflich, auf dem Markt. Einfach die Fotos schicken und ein Angebot einholen. Als Ergebnis sollten Sie Ihre STL-Datei bekommen.

4. Muster per Post schicken - Wenn es möglich ist, senden Sie uns den Gegenstand per Post zu und wir formen es 1:1 ab.

Mit STL zur Schokoladenfigur

Mit der STL-Datei sind wir fast am Ziel. Vollständig 3D-Formen (ohne flache Seite) müsste man in der Mitte querschneiden. Daraus entstehen zwei Modelle, welche jeweils über eine flache Seite verfügen. Beide Hälfte werden bei einer Massivschokolade getrennt hergestellt und danach zusammen mit Schokolade "geklebt". Bei einer Hohlfigur müssen sie während der Produktion bereits fixiert werden, mit Schokolade gefüllt und zusammen gedreht werden, bis die Schokolade sich festigt. Ein Beispielvideo der Firma Brunner Schokoladenformen zum Gießen eines Einhorns aus Schokolade finden Sie unter diesem Link.

Vorsicht Hinterschneidung! 
Nicht alle Formen lassen sich so wie oben beschrieben einfach nachbilden. Manchmal verhindert eine Hinterschneidung das Entofrmen der Schokolade aus der Form. Unter Hinterschneidung bezeichnet der Modellbauer ein Model, das frei am Model hervorsteht und damit verhindern kann, dass sich dieses aus seiner Gussform entfernen lässt. Auch in der künstlerischen Herstellung von Profilen, Reliefen oder Skulpturen wird der Ausdruck entsprechend verwendet. Eine Hinterschneidung kann z. B. ein Nocken sein, der aus einem Kurbelgehäuse eines Motorblocks hervorsteht. Dieses Formelement verhindert, dass ein Modell sich aus einer Form entnehmen lässt. 
Als Lösung müssen diese Elemente getrennt, z.B. als Oberteil und Unterteil, als 3D-Daten vorliegen und getrennt in Schokolade produziert werden. Diest führt auch zu höherem Aufwand und höhere Kosten. Alternativ kann man die Form abändern, so dass keine Hinterschneidung vorkommen oder die Figur als Relief (hervorgehobene Schokoladenzeichnung) auf einer flachen Schokoladen-Tafel dargestellt werden.

Schokoladen-Drucker

Auf dem Weg in die Zukunft:  Anfang 2015 wurde bei der CES, der Computer Electronics Show, in Las Vegas der 3D food printer "CocoJet" speziell für Schokolade vorgestellt. Der CocoJet kann aus geschmolzener Vollmilch-, Zartbitter- oder Weißer Schokolade komplexe 3D-Strukturen drucken – sogar Ihr eigenes Gesicht mit Hilfe eines 3D-Scanners. Dadurch sind der Fantasie und Umsetzungsmöglichkeiten so gut wie keine Grenzen gesetzt.

Offensichtlich ist der Schokoladen-Drucker - der etwa doppelt so groß ist wie eine Mikrowelle - höchst präzise in der Umsetzung des gescannten Bildes. Als erster Prototyp seiner Art wird er aber sehr wahrscheinlich auch in Zukunft weiter verbessert. So lassen sich vielleicht beispielsweise bald mehrfarbige 3D-Produkte aus Schokolade damit erstellen.

Erfunden und hergestellt wurde der 3D-Schokoladen-Drucker CocoJet übrigens von den Firmen 3D Systems, einem auf 3D-Drucker spezialisierten Unternehmen, und Hershey, einem der weltweit größten Schokoladenhersteller. Zum Verkauf wird dieser Prototyp noch nicht angeboten - geplant ist aber, ihn im Laufe des Jahres auf den Markt zu bringen. Auch Schokologo experiment aktuell schon mit Werbemitteln mit Firmenlogo, die wir in einem 3D-Drucker herstellen - und Ihnen somit so früh und perfekt wie möglich echte 3D-Werbegeschenke anbieten zu können.

Mittlerweile sind Schokoladen-3D-Drucker weit verbreitet und relativ erschwinglich geworden. Eine Übersicht über verschiedene Anbieter finden Sie bei 3d-Grenzenlos, ein Online-Magazin zu allen News über 3D-Drucker berichtet.

Der Chocolatier Benedikt Daschner bietet mit seinem Schoko-Drucker Einzelstücke für Sonderanfertigungen an:


Kleine Frage zum Abschluss: Welche Produkte würden Sie vom 3D-Schokoladen-Drucker erstellen lassen?

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Pflichfelder

Lassen Sie sich inspirieren!
Schoko-USB-Stick-mit-logo USB-Stick
usb-stick 7cm
 
  
Produktnachbildung Spezial Produktnachbildung Spezial
Produktnachbildung Spezial
 
  
Zahnrad & Stange Schokolade Zahnrad auf Stange
Zahnrad 4cm, Stange 8,5cm
 
  
Motor aus Schokolade Schoko-Motor
50x50x5mm 14g  
 
  
schoko-kugellager Schoko-Kugellager
Schoko-Kugellager, 36mm, Ca. 14g
 
  
Lolly Sonderanfertigung Schoko-Lolly
Logo-Lutscher