3D-Schokolade jetzt Realität

Ein Auto, eine Blume oder ein Fußball aus Schokolade in 3D? Das muss inzwischen kein Traum mehr bleiben. Auch SchokoLogo bereitet sich auf die Produktion von Werbemitteln mit Firmenlogo in echtem 3D vor. Die Möglichkeiten, mit Schokoladenpräsenten zusätzlichen Eindruck bei Geschäftspartnern zu machen, erscheinen nahezu unendlich.

Auf dem Weg in die Zukunft:  Anfang des Jahres wurde bei der CES, der Computer Electronics Show, in Las Vegas der 3D food printer "CocoJet" speziell für Schokolade vorgestellt. Der CocoJet kann aus geschmolzener Vollmilch-, Zartbitter- oder Weißer Schokolade komplexe 3D-Strukturen drucken – sogar Ihr eigenes Gesicht mit Hilfe eines 3D-Scanners. Dadurch sind der Fantasie und Umsetzungsmöglichkeiten so gut wie keine Grenzen gesetzt.

Offensichtlich ist der Schokoladen-Drucker - der etwa doppelt so groß ist wie eine Mikrowelle - höchst präzise in der Umsetzung des gescannten Bildes. Als erster Prototyp seiner Art wird er aber sehr wahrscheinlich auch in Zukunft weiter verbessert. So lassen sich vielleicht beispielsweise bald mehrfarbige 3D-Produkte aus Schokolade damit erstellen.

Erfunden und hergestellt wurde der 3D-Schokoladen-Drucker CocoJet übrigens von den Firmen 3D Systems, einem auf 3D-Drucker spezialisierten Unternehmen, und Hershey, einem der weltweit größten Schokoladenhersteller. Zum Verkauf wird dieser Prototyp noch nicht angeboten - geplant ist aber, ihn im Laufe des Jahres auf den Markt zu bringen. Auch Schokologo experiment aktuell schon mit Werbemitteln mit Firmenlogo, die wir in einem 3D-Drucker herstellen - und Ihnen somit so früh und perfekt wie möglich echte 3D-Werbegeschenke anbieten zu können.

Kleine Frage zum Abschluss: Welche Produkte würden Sie vom 3D-Schokoladen-Drucker erstellen lassen?