Schokologos Welt

Beiträge über schokoladige Werbegeschenke, Weihnachtsgeschenke, Neue Kunden- und Firmengeschenken, Sonderangebote für Werbepräsente sowie witzigen und interessanten Anekdoten aus der Schokowelt  und Werbebranche veröffentlichen wir hier. Viel Spaß beim Lesen.

Beiträge über schokoladige Werbegeschenke, Weihnachtsgeschenke, Neue Kunden- und Firmengeschenken, Sonderangebote für Werbepräsente sowie witzigen und interessanten Anekdoten aus der Schokowelt... mehr erfahren »
Fenster schließen
Schokologos Welt

Beiträge über schokoladige Werbegeschenke, Weihnachtsgeschenke, Neue Kunden- und Firmengeschenken, Sonderangebote für Werbepräsente sowie witzigen und interessanten Anekdoten aus der Schokowelt  und Werbebranche veröffentlichen wir hier. Viel Spaß beim Lesen.

Pralinen gelten aufgrund ihrer aufwendigen Herstellung als besonders edle Süßigkeit. Namensgeber und Erfinder ist der Koch von Cesar de Choiseul, Comte de Plessis-Praslin, Feldmarschall und Minister des Sonnenkönigs Ludwig XIV., der sein Konfekt aus Mandeln und Zucker nach seinem Herrn benannte.
Niemandem Geringeren verdanken wir die Praline als dem Sonnenkönig Ludwig dem XIV. An seinem Hof wurde sie 1671 erfunden. Eigentlich war es ein Missgeschick, denn ein Koch vergoss aus Versehen geschmolzenen Zucker auf gemahlene Mandeln.
Schokolade wird heute in den unzähligen Varianten konsumiert: Als Riegel, Tafel, Praline, Kuchen, Eis, kaltes oder heißes Getränk oder als Kuvertüre, Streusel oder Sauce in Kombination mit vielen anderen Produkten.
Schokologo verwendet für die Herstellung von Kundengeschenken feinste belgische Schokolade des Herstellers Callebaut. Belgien ist weltweit für hochwertige Schokolade, besonders für seine Pralinen und Meeresfrüchte, bekannt.
Endlich! Der Sommer ist vorbei! Die Jahreszeit der Schokolade hat nun offiziell begonnen und die ersten vorweihnachtlichen Vorbereitungen laufen schon auf Hochtouren.
Schokologo möchte Sie dabei unterstützen!. Für jene, die nach einem hochwertigen und anspruchsvollem Geschenk suchen, haben wir jetzt eine fantastische Lösung.