Hohen Erinnerungswert für eine innovative Produktfamilie schaffen

Mit dem SMARC 2.0 Modul auf Basis des NXP i.MX6 Systems-on-Chip unterstützt MSC Technologies den brandneuen SMARC 2.0 Standard für Embedded-Module und zeigt zugleich ein erstes SMARC 2.0 Modul auf Basis des NXP i.MX6 Systems-on-Chip. Um den Launch des Moduls mitsamt des passenden Trägerboards für Evaluation, Test und Serieneinsatz wirkungsstark zu promoten, entschied sich MSC Technologies für eine kreative Maßnahme: Eine schokoladige Virtualisierung des SMARC 2.0 Moduls.

Beauftragt wurde dafür der Düsseldorfer Schokoladenhersteller Schokologo, der spezialisiert ist auf personalisierbare Werbepräsente. Das SMARC 2.0 Modul wurde maßstabsgetreu aus handgemachter Schokolade nachgebildet und von MSC Technologies an Kunden verschenkt. „Mit diesem außergewöhnlichen Werbegeschenk lenken wir die Aufmerksamkeit der Kunden und Messebesucher auf die neue SMARC 2.0 Produkte. Wir erzielen mit der Schokolade einen nachhaltigen Erinnerungseffekt und unterstützen optimal den Launch der Produktfamilie.“, beschreibt Jens Plachetka, Manager Embedded Boards bei MSC die Ziele der Werbeaktion.

Wobei die kreativen Präsente generell gut zu MSC Technologies passen. Das Unternehmen entwickelte als Mitglied der SMARC 2.0 Arbeitsgruppe innerhalb der SGeT-Standardisierungsgruppe die neue Spezifikation während der letzten 12 Monate intensiv mit und war nicht am kleinsten Nenner interessiert. „Wir sehen den neuen SMARC 2.0 Modulstandard als eine innovative und zukunftssichere Alternative für Embedded-Module in kleinen Formfaktoren an. Es freut uns besonders, dass alle führenden Hersteller von Computer-Modulen diesen neuen Standard unterstützen.“, meint Jens Plachetka, Manager Embedded Boards bei MSC. Wobei der Weg in die Zukunft bereits geebnet ist: Die Entwicklung eines weiteren SMARC 2.0 Moduls, basierend auf der nächsten Generation der Intel Atom-Prozessoren, wurden schon von MSC Technologies gestartet.