Industrie 4.0 muss dem Kunden nutzen

Dass Industrie 4.0 und personalisierbare Logoschokolade kein Gegensatz sind, hat sich mittlerweile herumgesprochen. Schokologo nahm daher an der COLOGNE IT SUMMIT_, einer der wichtigsten Konferenzen in Deutschland rund um die Themen Digitalisierung, Automatisierung und Industrie 4.0 teil, das Ende Januar stattfand. Neben der Keynote von Günther Oettinger, EU-Kommissar für Digitale Wirtschaft und Gesellschaft, diskutierten zahlreiche Referenten aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft in diversen Panels über praxisrelevante Industrie 4.0-Trends.

Unser Online Marketing Manager Jens Hüsgen berichtete im Panel „Gewinnen mit Digitalisierung – NRW-Unternehmen auf dem Weg in die Zukunft” über die Erfahrungen, die Schokologo als mittelständisches Unternehmen mit der Implementation von Automatisierungsprozessen gesammelt hat. Zwar ist in der öffentlichen Wahrnehmung der Begriff „Industrie 4.0“ noch eher mit der verarbeitenden Großindustrie als mit KMU verbunden, jedoch betrifft die Digitalisierung große wie kleine Firmen.

Industrie 4.0-Prozesse sorgen für signifikant wertigere Schokoladengeschenke

Für Schokologo steht „Industrie 4.0“ weniger für einen neuartigen Trend, sondern für eine logische Weiterentwicklung von technischen Produktionsmöglichkeiten. Konkret: Wir werden weiterhin handgemachte Schokolade herstellen, aber verfeinern und optimieren die Abläufe für die Prägung der Schokoladen. Dabei kommt unser noch in Entwicklung befindlicher Webshop ins Spiel: Wir geben unseren Kunden zusätzliche Möglichkeiten an die Hand, ihre individuellen und personalisierbaren Produkte von uns gestalten zu lassen und fügen diesen Prozess in die Produktionskette ein.  

Einerseits erhoffen wir uns zwar eine effizientere Herstellung unserer Schokoladen, jedoch steht ein besonderer Vorteil für uns weit mehr im Vordergrund: Wir ermöglichen unseren Kunden durch den Industrie 4.0-Anteil ganz einfach signifikant bessere Produkte auf einem Level, den nur ein Schokoladenhersteller liefern kann. Und genau das war auch die Kernaussage von Schokologo auf dem COLOGNE IT SUMMIT_: Nicht die technischen Verfahren sollten alleine für produzierende mittelständische Firmen im Mittelpunkt der Digitalisierung stehen, sondern die Qualität der Produkte.