Kundengeschenke aus Schokolade zum Muttertag

Nun ist die Fastenzeit vorbei und in den letzten Tagen durfte wieder geschlemmt werden. Denn Ostern und Schokolade gehören zusammen wie Sommer und Sonne. Die deutschen Süßwarenhersteller haben dieses Jahr rund 22.800 Tonnen Schokolade zu Ostereiern verarbeitet. Aus weiteren rund 13.200 Tonnen der süßen Masse formten sie Osterhasen. Hinzu kamen aber auch Küken und Maikäfer aus Schokolade, die zu Ostern ebenfalls Hochkonjunktur haben.

Doch schon naht der nächste Anlass, um mit einer schmackhaften Überraschung zu punkten: Am 8. Mai ist Muttertag. Bevor sich Geschenke aus Schokolade etablierten, waren zum Muttertag vor allem Blumen beliebt. Die Erfinderin, Anna Jarvis, verteilte 1907 anlässlich des Todestages ihrer Mutter weiße Nelken vor einer Kirche. In rund 70 Ländern wird den Müttern heute ein spezieller Ehrentag gewidmet. Das Datum und die Art zu feiern, variiert dabei recht stark. Im deutschen Sprachraum wird der Muttertag traditionell am zweiten Sonntag im Mai gefeiert.

Eine Kombination von Schokologo und Blumenstrauß aus qualitativ hochwertigen, leckeren Pralinen bleibt aufregend schön und frisch für lange Zeit. Der Pralinenstrauß ist ein ideales Werbegeschenk, um sich zum Muttertag bei treuen Kundinnen in Erinnerung zu rufen. Auch Anna Jarvis bevorzugte übrigens individuelle Geschenke zum Muttertag, z.B. aus Schokolade.