Nicht vertuschen, sondern auffallen

Der gewöhnlichen 100-Gramm-Schokoladentafel soll es an den Kragen gehen. Manche neuen Sorten mit einem Mix aus süßer Schokolade und salzigen Keksen bringen nur noch 87 Gramm auf die Waage. Damit kommen sie bei der Hamburger Verbraucherzentrale auf die Liste „Schrumpfkur“.

Hier sammeln die Verbraucherschützer Fälle von versteckter Preiserhöhung durch weniger Inhalt bei gleichem Preis. Optisch jedenfalls fällt den Kunden nicht auf, dass die Verpackung kleiner ist als gewohnt.

Bei Schokologo geht es dagegen genau darum: Die hier produzierten Werbemittel sollen auffallen und tun es auch. Eine individuell geprägte Schokoladen-Grußkarte, ein Pralinenstrauß oder ein Schoko-Handy mit Firmenlogo – die kleinen und größeren Give-Aways und Präsente sollen gerade die Aufmerksamkeit der Kunden oder Mitarbeiter auf sich ziehen und fesseln. Mit einem derart süßen und individuellen Werbeartikel wird nichts vertuscht - sondern ganz im Gegenteil, eine besondere Ansprache ermöglicht.